Was ist die Seediensttauglichkeit / das Gesundheitszeugnis / das Medical?


Alle drei Sachen sind eigentlich das Selbe, nur mit unterschiedlichen Bezeichnungen. Das Gesundheitszeugnis, engl. medical, erhält man nach dem erfolgreichen absolvieren der Seediensttauglichkeitsprüfung.

Diese Prüfung, oder vielmehr Untersuchung, weist nach, dass du die nötige körperliche und geistige Fitness besitzt um auf einem (Kreuzfahrt-)Schiff zu arbeiten. Weitere Hintergrundinformationen findest du hier.

 

Was wird bei der Untersuchung gestestet?Seediensttauglichkeit_medical

Bei dieser Untersuchung werden zum Beispiel verschiedene Sinne, wie das Seh- und Hörvermögen geprüft, eine Urinprobe und Stuhlprobe genommen, der Blutdruck gemessen und das Koordinationsvermögen getestet. Alles in allem ist der Test ganz harmlos und du solltest dich davon nicht abschrecken lassen.

 

Welcher Arzt kann die Seediensttauglichkeit bescheinigen?

Achte darauf, dass nicht jeder Arzt dieses Gesundheitszeugnis ausstellen kann – viele der Ärzte sind im Norden Deutschlands ansässig. Die Deutsche Flagge hat dafür eine Liste mit allen zugelassenen Ärzten zusammengestellt, diese findest du hier.

Je nach Arzt kann die Wartezeit für einen Termin sehr unterschiedlich sein, hier gilt deshalb auch sich rechtzeitig zu informieren und eine Untersuchung zu vereinbaren. Zudem haben manche Reedereien zusätzliche Listen mit denen von Ihnen anerkannten Ärzten, die teilweise sehr verstreut in Deutschland sind.

 

Was muss man noch beachten?

Um an einer Untersuchung für die Seediensttauglichkeit teilzunehmen musst du zunächst einen Fragebogen ausfüllen. Diesen findest du hier. Zu deinem Termin solltest du außerdem einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitnehmen, eine Einverständniserklärung deiner Eltern (falls du unter 18 Jahre bist), ggf. Brille und Kontaktlinsen, bei aktuellen Erkrankungen oder Vorerkrankungen eine Medikamentenliste, sowie aktuelle Befunde. Sofern die Kosten für das Medical übernommen werden brauchst du noch eine Kostenübernahmeerklärung. Ansonsten wird der Betrag direkt vor Ort bezahlt. Die Kosten für die Untersuchung der Seediensttauglichkeit belaufen sich ungefähr auf 100€. Je nach Position, im Service wird z.B. noch ein Salmonellentest benötigt, kann es mehr oder weniger sein. Die Seediensttauglichkeitsuntersuchung ist ab dem Ausstellungsdatum 2 Jahre gültig.

 

Seetauglichkeit bestanden, aber trotzdem Seekrank geworden? Was du gegen Seekrankheit tun kannst, erfährst du hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.