Gastgeber Cruise Director – TUI Cruises (2)


NameFlorian F.
Alter22
AusbildungBA Cruise Tourism Management
Position an BordGastgeber Cruise Director
Reederei und SchiffTUI Cruises - Mein Schiff 5

Wie hast du den Job an Bord bekommen?

Ich habe mich online über tuicruises.com beworben und bin zu einem Bewerbertag eingeladen worden. Dort gab es verschiedene Aufgaben, die man auch an Bord übernimmt, und anschließend hat man mir den Job angeboten. Das Recruiting für TUI Cruises übernimmt Sea Chefs, sodass man sich auch direkt auf deren Webseite bewerben kann.

 

Kannst du deinen typischen Arbeitsalltag beschreiben?

Als Gastgeber CD (das steht übrigens für Cruise Director) hat man sehr unterschiedliche Aufgaben. Dazu gehören regelmäßige Dinge wie die Stammgästebetreuung mit verschiedenen Veranstaltungen, Shuffleboard und Bingo spielen, Check-In und Theatereinlass. Je nach Hafen und Land kann es sein, dass man bei der Einreise oder Ausreise mit den Behörden zusammenarbeiten muss. Allgemein ist der Kontakt zu Gästen und das Bearbeiten von Reklamationen ein großer Bestandtteil des Arbeitsalltags.

Was sind die größten Herausforderungen für dich an Bord?

Zu Anfang waren es sicherlich die langen Arbeitstage ohne Wochenende, aber daran habe ich mich schnell gewöhnt. Am schwersten war es, getrennt von Freunden und Familien zu sein. Aber dank Skype und Co. ist auch das Problem zu lösen.

 

© Florian F. - Mein Schiff 6, TUI Cruises

© Florian F. – Mein Schiff 6, TUI Cruises

Wie hast du dich an Bord gefühlt und konntest du etwas für dich persönlich mitnehmen?

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase habe ich mich auf dem Schiff sehr wohl gefühlt. Das hängt natürlich immer sehr von den Arbeitskollegen ab. Ich war erstaunt, wie selbstverständlich Menschen unterschiedlicher Nationen, Religionen und Kulturen miteinander leben können. Allgemein war es ein sehr familiärer und freundlicher Umgang unter den Kollegen. Das lässt sich schwer in Worte fassen.

 

Was war dein schönstes Erlebnis an Bord?

Ich habe mich auf ein paar Häfen sehr gefreut, die ich auch alle erkunden konnte. Es sind aber die kleinen Dinge an Bord, die das Erlebnis für mich besonders gemacht haben. Neue Freundschaften, die auch an Land halten, gehören genauso dazu wie die vielen Schnacks in der Crew Mess und Schnitzel essen im Schmankerl.

 

Welcher Hafen oder Ort ist dir besonders in Erinnerung belieben?

Ein paar: Dublin, weil ich dort endlich mal die Guiness Brauerei besuchen konnte. Monaco, weil ich dort die Formel 1 Strecke ablaufen konnte. Barcelona, weil ich dort abenteuerliche Overnights verbracht habe. Bridgetown aus dem selben Grund – und weil ich dort zum ersten Mal in karibischen Gewässern gebadet habe.

 

Kannst du dir vorstellen wieder an Bord zu arbeiten?

Ja absolut!

Ohne welchen Gegenstand würdest du an Bord nicht überleben?

Ohne Handy geht nichts!

 

Hast du noch einen Geheimtipp für uns?

Eigene Bettwäsche verleiht deiner Kabine etwas Heimisches. 🙂

 

Wir bedanken uns bei Florian für seinen Erfahrungsbericht über das Arbeiten und Leben an Bord auf einem Kreuzfahrtschiff als Gastgeber bei TUI Cruises. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.